Familiengruppe in den Tannheimer Bergen

Von Hütte zu Hütte in den Tannheimer Bergen

Vom Parkplatz in Grän brach die Familiengruppe des DAV Altdorf mit 7 Erwachsenen und 7 Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren auf zu einer 3-tägigen Hüttentour in den Tannheimer Bergen.

Das erste Etappenziel war schon vom Parkplatz aus zu sehen, die auf 1.788 m gelegene Bad Kissinger Hütte, die nach einem schweißtreibenden Aufstieg erreicht wurde. Immerhin mussten hier gut 600 Höhenmeter überwunden werden. Nach dem wohlverdienten Abendessen bestiegen einige Mitglieder der Gruppe noch den Hausgipfel, den 1.985 m hohen Aggenstein.

Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht im Matratzenlager und einem stärkenden Frühstück ging es am nächsten Morgen im stetigen Auf und Ab weiter über den Tannheimer Höhenweg zur Otto-Mayr-Hütte. Diese liegt auf 1.530 m am Fuße der imposanten Felswände von Gimpel, Schäfer und Köllenspitze. Von der Terrasse hatten die Erwachsenen einen tollen Blick auf diese wunderschöne Bergkulisse, während die Kinder sich im Trampolin austobten. Ein Teil der Gruppe ließ es sich nicht nehmen, noch einen kleinen aber lohnenden Umweg zu gehen und die 2.059 m hohe Große Schlicke zu besteigen. Ein für bergerfahrene Kinder leicht zu besteigender Gipfel. Nach dem gemeinsamen Abendessen und einem lustigen Spieleabend fielen alle in ihre Betten.

Am nächsten Morgen strahlte die Sonne und so zog die Gruppe los, um die letzte Etappe zu meistern. Es ging stetig bergauf bis zum Füssener Jöchl, wo alle gemeinsam entschieden, ganz entspannt mit der Seilbahn ins Tal zu fahren. Zum Abschluss gab es eine ausgedehnte Vesperpause am und im Gebirgsbach, bevor alle nach Hause fuhren. Es war eine erlebnisreiche Hüttentour fernab von Stress und Hektik in einer wunderschönen Berglandschaft, die sicher allen in Erinnerung bleiben wird.

Text & Fotos: Kristin Stamm